BWTV Triathlon-Pfingstcamp in Breisach am Rhein

In der ersten Pfingstferienwoche fand das Triathloncamp vom BWTV für Jugendliche in Breisach am Rhein statt. Unter der Leitung von Armin Reiner  und Bettina Haas wurden die 15 teilnehmenden Jugendlichen aus ganz Baden-Württemberg im Schwimmen, Laufen und Radfahren trainiert. Vom VfL Sindelfingen waren Simon und ich dabei.

Gleich am Pfingstsonntag mussten wir früh aufstehen und um 7 Uhr losfahren, damit wir pünktlich um 10 Uhr an der Jugendherberge in Breisach waren. Nach der Begrüßung bezogen wir unser Fünfbett- Zimmer und trafen uns anschließend gleich zum Lauftraining. Nachmittags checkte Armin mit uns die Räder, um uns danach im Rad-Intervalltraining zu quälen und uns an unsere Grenzen zu bringen.

Ab Pfingstmontag begann jeder Tag freiwillig um 7.00 Uhr mit Frühsport bei Armin. Die meisten von uns wollten jedoch oft etwas länger schlafen. Am Donnerstag  allerdings standen wir früh auf, um Armin Gesellschaft zu leisten. Freitag hieß es sogar um 7.00 Uhr  „Treppenlaufen“. Armin scheuchte uns 40 Minuten die Treppe hoch und runter.

Nach dem leckeren Frühstück sollte es nun jeden Vormittag ein Schwimmtraining geben. Am Montag machten wir uns auf den Weg ins Waldfreibad Breisach und sprangen ins eiskalte Wasser. Wir konnten es darin allerdings ohne Neopren nur ca. 30 Minuten aushalten. Dann waren wir alle durchgefroren, Zehen und Finger konnten wir nicht mehr spüren. Da das Wetter erst am Donnerstag besser werden sollte, gab es deshalb nun die nächsten Vormittage Alternativen: Lauftraining, Lauftraining, Lauftraining.

Am Donnerstag, als das Wetter wärmer wurde,  wagten wir uns dann erneut ins Freibad. Diesmal fuhren wir mit dem Rad nach Ihringen, dort wo im September noch unser Mixed-Team-Relay stattfindet. Das Wasser war angenehmer und wir konnten gut trainieren.

Je nach Wetterlage absolvierten wir nachmittags Lauf-, Koppel- oder Radtraining. Das Training war hart, aber hat uns großen Spaß gemacht.

p1090019-01-01.jpeg

Ein besonderes Highlight gab es am Donnerstag. Da durften wir nach dem Nachmittagstraining noch im Rhein schwimmen.

Nach dem Abendessen ging es täglich von 19 -20 Uhr noch für eine Stunde in den Gruppenraum, um unsere Muskeln zu stählen oder dem Muskelkater entgegenzuwirken. Dehnübungen, Faszien- oder Zirkeltraining sollten dabei helfen.

P1090012.JPG

Nun endlich konnten wir den Tag in gemütlicher Runde  oder beim Tischtennis  ausklingen lassen. Der Austausch mit den anderen Jugendlichen war interessant und die Stimmung sehr gut.

Am letzten Abend gab es einen Grillabend. Bei Würstchen, Fleisch und Salat hatten wir viel Spaß.

Die Trainingswoche hat allen gut getan und gut gefallen. Wir bedanken uns bei Bettina und Armin für das Training, ihre Tipps  und die Betreuung und freuen uns auf die letzten Wettkämpfe der Saison!

Bericht von Levent Özgür

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s