Triathlon Riegel

Am Sonntag fand der zweite Wettkämpf der Landesliga Süd im Rahmen des „Rigolators“ in Riegel am Kaiserstuhl statt.

War der erste Wettkampf kalt und kühl zeigte sich das Wetter am Sonntag von seiner besseren Seite. Bei leicht bedecktem Himmel und 20 °C herrschten optimale Wettkampfbedingungen. Auf dem Programm stand ein Sprint Wettkampf mit den leicht abgeänderten Distanzen 500m Schwimmen, 25km Rad mit Windschattenfreigabe und 5,5km Laufen. Geschwommen wurde ohne Neopren im 23°C warmen und sauberem Müller-See. Die Radstrecke bestand aus drei flachen Runden, gespickt mit jeweils einer kurzen steilen Rampe. Die Laufstrecke verlief flach durch Riegel.

Da der Start bereits um 9:15 Uhr angesetzt war und zwei Wechselzone eingerichtet werden mussten, machten sich die Starter aus Sindelfingen und Calw bereits um 5:15 Uhr auf den Weg nach Riegel. Nach erfolgtem Check-In und kurzem Aufwärmen erfolgte der Start mit leichter Verspätung um 9:18 Uhr. Dadurch sollte verhindert werden, dass die schnellsten Schwimmer auf dem Rad vor verschlossenen Bahnschranken stehen.

img-20190623-wa0009.jpg

Die erste Mannschaft startete in der Besetzung Max Vetter, Felix Fellhauer, Robert Kircheldorf und Fabian Pfitzner. Robert konnte beim Schwimmen seine Stärken ausspielen und kam knapp hinter dem Führenden aus dem Wasser. 20 Sekunden später kam Max aus dem Wasser, anschließend Fabian und Felix. Robert konnte sich leider nicht in der ersten Radgruppe halten und fiel aus der ersten Radgruppe heraus. Zusammen mit Felix, Fabian und Robert bildetet sich eine große Verfolger-Radgruppe die später in zwei kleinere Gruppen zerbrach. Max konnte durch einen schnellen Wechsel und „harten“ ersten Kilometern den Anschluss zur ersten Radgruppe herstellen, welche kontinuierlich den Vorsprung auf die Verfolgergruppen ausbaute. Beim Anschließenden Lauf konnte Max nicht das Tempo der Schnellsten mitgehen und verlor leider einige Plätze. Robert konnte auf der Laufstrecke wieder einige Athleten einkassieren und so seine Platzierung verbessern. Felix und Fabian sicherten beim Abschließenden Lauf ihre Platzierung ab, beziehungsweise konnten ihre Platzierung ebenfalls noch verbessern.

In der Gesamtwertung erreichte das Team den 6. Platz und konnte somit leider nicht das Ergebnis von Rheinfelden bestätigen.

Die zweite Mannschaft startete in der Besetzung Sergej Dupper, Omar Alsaleh, Achim Grosshans und Tim Zander wurde 16.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s